Medicina Mexihka

Die Medicina Mexihka  oder Mexihka Pactli ist die Jahrtausende alte Naturmedizin und Philosophie der Ureinwohner Mexikos. Dieses Volk, die Mexihkas genannt werden, lebte schon zur Zeit der Mayas. Ihre Lehren werden auch heute noch in Mexiko gelehrt und gelebt. Nach Ansicht dieses Volkes ist es ein Wissen, das ursprünglich der ganzen Welt gehörte und ihr nun wieder zurück gegeben wird. In den letzten 500 Jahren – seit der Eroberung durch die Spanier – wurde dieses geheime Wissen im Verborgenen weiter gepflegt.

Erst vor wenigen Jahren stimmte der Ältesten Rat zu, diesen Schatz der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seither sind die Botschafter der alten Völker auf der ganzen Welt unterwegs, um ihre Aufgabe zum Wohle der Menschheit und zum Wohle der Erde zu erfüllen.

Das alte Wissen der Mexihkas

Das alte Wissen der Mexihkas entspricht dem verloren gegangenen Wissen unserer Vorfahren, die in engem Kontakt mit der Natur, den Tieren, Pflanzen und Sternen standen.Ihre umfassenden und tiefen Beobachtungen integrierten sie in ihre Philosophie sowie in ihre Medizin und in ihre Astrologie.

Ihr Wissen basiert auf der Philosophie des „Nahuin Ollin Teotl“, bei der das harmonische und achtsame Zusammenleben mit unserer Umwelt im Vordergrund steht.

Die Anwendungen und Lehren führen uns zu einem bewussteren Umgang mit uns selbst: Es aktiviert das positive Denken und die Selbstheilungskräfte und führt uns zu einem achtsameren Verhalten uns selbst und unserer Umgebung gegenüber.

Wir richten uns innerlich neu aus und gehen damit einem glücklicheren und harmonischerem Leben entgegen.

Die Mexihkas unterteilen den Menschen in Körper, Denken, Fühlen und Seele.